Dolomitensport.at - Sportarena Lienzer Dolomiten

Die nächsten

EVENTS


    Die Radsaison steht in den Startlöchern


    die-strecke-c-sportograf

    „SUPERGIRODOLOMIT“ setzt neue Maßstäbe unter den Radmarathonveranstaltungen

    Längere Strecken, mehr Höhenmeter und Rekordzeiten sind in den vergangenen Jahren die Herausforderungen für Extremradler. Viele bekannte Radsportevents in den Alpen haben sich auf die Bedürfnisse dieser Zielgruppe eingestellt. So hat man auch in der Dolomitenstadt Lienz mit dem „SuperGiroDolomiti“ eine Zugabe auf die traditionelle Dolomitenradrundfahrt geschaffen. Mit 228 km und 5450 Höhenmeter wird der „SuperGiroDolomiti“ von vielen Teilnehmern als die wohl größte Challenge unter den Radmarathons gewertet.

    Diese Einschätzung ist nicht unbegründet. Führt doch der „SuperGiroDolomiti“ von Lienz aus auf den legendären „Monte Zoncolan“ welcher auch seit vielen Jahren als das Monument beim „Giro d`Italia“ mehrfach bei der Etappenplanung zu finden ist. Es ist wohl die Steigung von bis zu 24 % und die spektakuläre Auffahrt auf den Monte Zoncolan, welche auf jedem Kilometer mit einer Tafel von den wohl legendärsten Radsportlern Italiens markiert ist.

    Lienz und den Monte Zoncolan verbinden dabei auch Etappen des „Giro d`italia“, welche von der Dolomitenstadt aus 2007 und 2011 auf das italienische „Alp Dues“ geführt haben. Schon 2023 könnte es zu einer Neuauflage kommen. Verhandlungen dazu werden bereits geführt.

    Der „SuperGiroDolomiti“ bietet auch einen Hauch vom großen „Giro“. Zahlreiche Polizisten auf den Straßen, welche gemeinsam mit Ordnungsdiensten für eine gute Überwachung der Strecke sorgen, Fahnen auf den Häusern und tausenden Menschen auf den Straßen, welche die Extremradler mit Begeisterung anfeuern sorgen für ein besonderes Flair dieser Veranstaltung.

    Die Bewältigung des „SuperGiroDolomiti“ wird auch mit einem hochwertigen „Finisher-Trikot“ belohnt. Die Schnellsten erwarten künstlerisch gestaltete Trophäen. Nach dem Lienzer Motto „Jeder ein Sieger über sich selbst“ wird jeder Teilnehmer im Ziel in der Lienzer Altstadt mit großem Applaus empfangen. Die Veranstaltung wird auf 1000 Teilnehmer beschränkt. Daher wird eine rasche Anmeldung empfohlen. Am 12. Juni 2022 ist es wieder soweit – also zeitgerecht anmelden!

     

     

    34. Dolomitenradrundfahrt – ein wahres Volksfest am Fuße der Lienzer Dolomiten

    Die traditionsreiche Dolomitenradrundfahrt, welche erstmals schon 1950 ausgetragen wurde, wird am 12. Juni 2022 zur vierunddreißigsten Austragung gelangen. Im Jahr 1950 wurde noch in der Schlauch- und Wulstreifenklassen – überwiegend auf Schotterstraßen – um den Sieg geradelt. Seit 1987 wird die Dolomitenradrundfahrt als Touristikfahrt durch die naturfreundlichste Region Europas ausgelobt. Auf der 112 km langen Dolomiten-Runde bei welcher es 1870 Höhenmeter zu bewältigen gilt, wird den Teilnehmer in jeder Hinsicht viel geboten. Wenn man durch das wildromantische Lesachtal fährt, so verspürt man einen Hauch vom großen „Giro“. Zahlreiche, begeisterte Zuseher feuern die Pedalritter an, mehrere Musikkapellen spielen zu Ehren der teilnehmenden Gäste aus nah und fern tolle Marschmusik auf. Wenn man diesen Radmarathon in Angriff nimmt und es nicht von der extrem sportlichen Seite auslegt, so bietet dieser Radmarathon auch Nahrung für Körper, Geist und Seele.

    Gestartet wird in der Dolomitenstadt Lienz, wo auch in der historischen Altstadt das Ziel aufgebaut wird. Jeder Teilnehmer, wird im Ziel mit Applaus, Marschmusik der Stadtkapelle Lienz und mit einer Erinnerungsmedaille belohnt. Nach dem Lienzer Motto „jeder ein Sieger über sich selbst“ erhalten alle Teilnehmer auch ein entsprechendes Diplom. Für die Teilnehmer an der Dolomitenradrundfahrt wird ein attraktives Startgeschenk vorbereitet.



     

    Dolomitensport

    auf Facebook

     

    porno-shemale.netshemalego.orgtranssexualvideo.net

    Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.