Dolomitensport.at - Sportarena Lienzer Dolomiten

Die nächsten

EVENTS


    Vorbereitungen für den Dolomitenlauf 2021 sind voll angelaufen


     

     

     

    Liebe Langlauffreunde, geschätzte Teilnehmer,

    wir hoffen, dass Sie gesund sind und auch bei Ihnen die Normalität wieder halbwegs gegeben ist! Da die Vorbereitungen für den Dolomitenlauf 2021 bereits wieder voll angelaufen sind, möchten wir Ihnen einige Informationen geben, welche auch Covid 19 betreffen.


    expa-ang-200119-01231

    Der 1970 erstmals ausgetragene Dolomitenlauf wird vom 21. bis 24. Januar 2021 verbindlich über die Bühne gehen. Trotz Covid 19 geht man in Osttirol davon aus, dass der Dolomitenlauf wohl einer der sichersten Volkslangläufe im kommenden Jahr sein wird. Einerseits hat Osttirol die geringsten Infektionszahlen in ganz Österreich vorzuweisen, und andererseits gilt der Dolomitenlauf seit vielen Jahren als garantierte Veranstaltung im Worldloppetkalender.

    Besonders im Bezug auf Covid19 haben wir uns schon im Vorfeld einiges einfallen lassen. Schon jetzt hat man einen Austragungsmodus gewählt, welcher den Covid-Verordnungen sehr gut entsprechen wird und für Langläufer aus Nah und Fern eine risikofreie Teilnahme ermöglichen soll.

    So wird es an den Renntagen - am Samstag, den 23. Januar und am Sonntag dem 24. Januar 2021 jeweils einen Massenstart um 10.00 Uhr mit maximal 300 Personen geben. Im Anschluss zum ersten Starblock folgen kleine Gruppenstarts in Intervallen, sodass es zu keinen großen Konzentrationen von Teilnehmern kommen kann. So kann jeder den Dolomitenlauf über 42 km oder 20 km in Angriff nehmen. Damit ist auch der geforderte Abstand gewährleistet und das Zusammenkommen von vielen Teilnehmern im Start- und Zielbereich unterbunden. Die Labestationen werden entsprechend großzügig ausgelegt, sodass es auch dort zu keine Konzentrationen von Teilnehmern kommen wird.

     

    Umbau im Biathlonzentrum Obertilliach

    Das Biathlonzentrum in Obertilliach wird vom 27.  Februar bis 3. März 2021 erneut die Biathlon-Junioren-WM austragen und erweitert in diesem Zusammenhang die Anlagen für den bevorstehenden Winter. Auch damit ist wesentlich mehr Raum für die Teilnehmer bei der Anmeldung und Verpflegung geschaffen. Im Indoor-Bereich gilt natürlich Maskenpflicht.

     

    Kostenloser Busshuttle und Teststelle

    Für alle Teilnehmer ist ein kostenloser Busshuttle für ganz Osttirol gewährleistet und es wird auch bezüglich Abstandswahrung für ausreichende Kapazitäten gesorgt. Sollte es aufrechte Reisewarnungen von europäischen Ländern geben, so wird für die davon betroffenen Teilnehmer direkt vor Ort eine Stelle zur Testung eingerichtet, damit eine problemlose Rückreise gewährleistet werden kann.


     

    Dolomitensport

    auf Facebook

     

    Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.